2019 ATS/ERS Spirometrie-Release
25. August 2022· 4 min read

Das neue Schuljahr beginnt: So lässt sich Asthma unter Kontrolle halten

Mit einem Asthma-Plan für das neue Schuljahr können Sie Asthma-Anfälle begrenzen – die Kinder bleiben gesund und können das ganze Schuljahr über aktiv und fröhlich am Unterricht teilnehmen. 

Asthma ist eine der Hauptursachen für Fehltage in der Schule. Daher ist es wichtig, die Ursachen von Asthma bei Kindern zu verstehen und die richtigen Massnahmen zur Überwachung und Vorbeugung von Asthma-Anfällen zu ergreifen.

Fakten zu Asthma 

Bei Kindern kommt es häufig zu Asthma-Anfällen, wenn das Kind bestimmten Auslösern ausgesetzt ist. Die Auslöser sind von Kind zu Kind verschieden, sie reichen von Virusinfektionen über Stress, Sport, Schimmel, Rauch, Staub und andere Partikel in der Atemluft. Der Körper reagiert durch Anschwellen und Anspannen der Muskeln um die Atemwege herum und eine erhöhte Schleimproduktion. Die Atemwege verengen sich zunehmend, der Patient beginnt zu keuchen (was sich wie ein hoher Pfeifton anhört) und die Atmung wird erschwert.

  • 50,3 Prozent der Kinder mit bestehendem Asthma haben ein unkontrolliertes Asthma.
  • Asthma ist eine der häufigsten Ursachen für Fehltage in der Schule.
  • Asthma ist die am häufigsten auftretende chronische Krankheit bei Kindern.
  • Asthma tritt bei etwa 6,1 Millionen Kindern unter 18 Jahren auf.
  • Im Jahr 2016 waren 3,5 Millionen Kinder von Asthma-Anfällen betroffen.
  • Asthma ist die dritthäufigste Ursache für Krankenhausaufenthalte bei Kindern unter 15 Jahren.

Unkontrolliertes Asthma mit häufig auftretenden schweren Asthmaanfällen verursacht für die betroffenen Familien hohe Kosten, da vermehrt Besuche in der Notaufnahme, Krankenhausaufenthalte und Arbeits- sowie Unterrichtsausfälle drohen. Zwischen 2008 und 2013 beliefen sich die jährlichen Kosten aufgrund von Asthma auf 81,9 Milliarden US-Dollar, einschließlich Arztrechnungen sowie Arbeits- und Schulausfalltagen. Im Gegensatz dazu hat ein kontrolliertes Asthma praktisch keine Auswirkungen auf das tägliche Leben.

Wie wirkt sich Asthma auf Kinder im Schulalter aus? 

Kinder mit unkontrolliertem Asthma laufen Gefahr, in der Schule weniger gut abzuschneiden. Wie Studien zeigen, sind die schulischen Leistungen von Kindern, die wegen Asthma stationär behandelt werden, schlechter als die ihrer Altersgenossen, Fehlzeiten in der Schule spielen dabei eine Rolle. Allein in den Vereinigten Staaten verursacht Asthma im Kindesalter jährlich etwa 14 Millionen Schulfehlzeiten. Bei Kindern aus einkommensschwachen Familien führt eine Asthma-Diagnose dazu, dass sich das Risiko fast verdoppelt, eine Klasse wiederholen zu müssen.

Glücklicherweise können frühzeitige Behandlungen und Konzepte für den Umgang mit Asthmasymptomen dabei helfen, dass sich die schulischen Leistungen von Kindern mit Asthma verbessern.

Was lässt sich tun? 

Das National Asthma Education and Prevention Program (NAEPP) liefert Richtlinien zur Diagnose und Behandlung von Asthma sowie zur Vorbeugung von Asthmaanfällen.

  • Eine frühzeitige Diagnose ist entscheidend.
    Je früher die Diagnose gestellt wird, umso schneller kann eine Behandlung beginnen und es treten weniger Asthma-Exazerbationen auf. Wird bei der Anamnese und Untersuchung von Kindern ab fünf Jahren festgestellt, dass in regelmässigen Abständen Atemwegssymptome auftreten, sollten sie einem Spirometrie-Test unterzogen werden. Bei Kindern mit Asthma zeigt die Spirometrie eine teilweise reversible Atemwegsobstruktion.
  • Den Schweregrad von Asthma bestimmen.
    Da die Asthma-Anzeichen und -Symptome bei Kindern variieren, ist eine initiale und fortlaufende Überwachung kritisch. Eine erste Peak-Flow-Messung und eine Spirometrie helfen bei der Bestimmung des Schweregrads. Hat sich das Asthma stabilisiert, lässt sich der Schweregrad des Asthmas daran ablesen, wie hoch die Medikation sein muss, um die Behandlungsziele aufrechtzuhalten.
  • Regelmässige Untersuchungen und Spirometrie verfolgen den Schweregrad des Asthmas.
    Wie gesagt variieren bei Kindern mit Asthma häufig die Symptome, weshalb regelmässige ärztliche Untersuchungen unerlässlich sind. Je nach Schweregrad sollten die Patienten in Abständen von einem bis sechs Monaten untersucht werden.
  • Asthmaauslöser ermitteln und kontrollieren.
    Eine entscheidende Rolle bei der Kontrolle des Asthmas spielt die Frage, welche Asthmaauslöser bei dem betreffenden Kind vorliegen. Für Patienten mit persistierendem Asthma und vorhandenen Innenraumallergenen empfiehlt die NAEPP Allergietests. Identifizierte Allergene sollten ab dann vermieden werden, um Asthmaanfälle zu verhindern. Ist das nicht möglich, helfen Medikamente bei der Linderung der Symptome.
  • Komorbide Störungen behandeln.
    Wenn sich die Asthmasymptome eines Kindes verschlimmern und nicht auf eine angepasste Medikamentierung ansprechen, sollte der behandelnde Arzt auch nach anderen gesundheitlichen Ursachen für die Verschlimmerung suchen. Ob Sinusitis, Reflux oder Atemwegsinfektionen – die Behandlung dieser Erkrankungen kann zu einer Linderung der Asthmasymptome führen.
  • Verschriebene Medikamente
    Die Medikation im Asthma-Massnahmenplan eines Kindes hängt von der Schwere der Asthmasymptome ab. Entzündungshemmende Medikamente wie vernebelte Kortikosteroide lindern die Symptome, indem sie die zugrunde liegende Entzündung bekämpfen. Kinder mit Asthma sollten grundsätzlich einen kurzwirksamen Bronchodilatator erhalten, um akut auftretende Symptome zu behandeln.
  • Ärzte und Eltern arbeiten zusammen
    Ärzte sollten bei der Ausarbeitung des Asthma-Kontrollplans mit den Eltern zusammenarbeiten. Das gemeinsame schriftliche Festhalten hilft dabei, die verschiedenen Erwartungen zu klären. Kinder und Eltern behalten den Behandlungsplan besser im Gedächtnis und die Eltern können ihn zudem dem Klassenlehrer vorlegen. Der Asthma-Kontrollplan sollte bei jeder nachfolgenden Kontrolluntersuchung besprochen und gegebenenfalls angepasst werden.

Asthma unter Kontrolle halten 

Ein unzureichend kontrolliertes Asthma kann zu stationären Aufenthalten und Fehltagen in der Schule führen. Glücklicherweise können Kinder gesund bleiben und Krankenhausaufenthalte vermeiden, wenn sie über die entsprechenden Hilfsmittel verfügen, darunter einen Asthma-Kontrollplan und regelmässige Spirometrie-Messungen.

 

 

 

 

 

Die klinischen Aussagen stammen aus folgenden Quellen:

https://www.lung.org/lung-health-diseases/lung-disease-lookup/asthma/learn-about-asthma/asthma-children-facts-sheet

https://www.cdc.gov/nchs/hus/topics/asthma.htm

https://www.cdc.gov/asthma/asthma_stats/uncontrolled-asthma-children.htm

https://www.aafa.org/asthma-facts/

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/cea.14022

https://www.aafp.org/pubs/afp/issues/2003/0701/p169.html

Kristina Neumeyer
Kristina Neumeyer
Registered Respiratory Therapist
Subscribe to our newsletter
Kristina Neumeyer
Kristina Neumeyer
Registered Respiratory Therapist
Tags
Want more in your inbox?
Subscribe today

Products

EasyOne<sup>®</sup> Air

Mobil- und PC-Spirometrie

Easy on-PC

PC-Spirometer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
Anfragen